Kirchenmusik

Ev. Kirchengemeinde Plettenberg

Sa. 9.03.2019 18 Uhr: H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach

H-MOLL-MESSE

von Johann Sebastian Bach

Samstag, 9. März 2019, 18 Uhr
St. Laurentius-Kirche Plettenberg

 

Collegium vocale Siegen

Das Collegium vocale des Bach-Chores Siegen musiziert in einer Besetzung von 20 bis 40 Sängerinnen und Sängern. Ein solch - auch in der Besetzung - flexibles Ensemble ermöglicht einerseits ein Repertoire, welches Werke nahezu aller Stilepochen umfasst; andererseits bietet es die Möglichkeit einer Spezialisierung auf die Ausarbeitung rhetorischer und affektiver Intentionen in der sogenannten „Alten Musik“.
Der Chor konzertiert im In- und Ausland; Auftritte führten ihn nach Israel, England, Frankreich, Italien und die Beneluxstaaten. Darüber hinaus ist er immer wieder Gast bei namhaften Musikfestivals, in der Thomaskirche Leipzig, in der Dresdener Frauenkirche sowie regelmäßig in der renommierten Konzertreihe „Das Meisterwerk“ der Kölner Philharmonie. Seit Jahren durchgeführte Musikproduktionen bei Sendern wie dem WDR, HR oder dem DLF mit Werken nahezu aller Stilepochen und die Etablierung von CD-Reihen runden das musikalische Bild des Chores ab.

Text- und Bildquelle: http://www.bachchor.de/joomla/index.php/de/about-de/ensembles-de/collegium-vocale

 

Die Hannoversche Hofkapelle

„Sprühende Klangpracht und Lebendigkeit“, „beeindruckende Ausdrucksvielfalt und Klarheit“, „Stilsicherheit und Phantasie“- das sind die Vokabeln, mit denen die Spielweise der Hannoverschen Hofkapelle in Konzert- und CD-Kritik beschrieben wird. Voraussetzungen für den anhaltenden Erfolg dieses Orchesters sind einerseits die auch nach nahezu 15 Jahren gemeinsamer Arbeit ungeminderte Musizierfreude und die Lust, extremen oder aber feinsten Affektnuancen musikalisch auf die Spur zu kommen - andererseits die Kompetenz der einzelnen Mitglieder, die Errungenschaften Historischer Aufführungspraxis als Mittel der Aktualität zu verstehen.

Repertoire und stilistische Bandbreite des Ensembles sind beeindruckend: zwischen Werken des italienischen Frühbarock und Opern der Wiener Klassik finden sich Kantaten und Oratorien von Bach und Händel, Sinfonien und Solokonzerte von Telemann sowie Meisterwerke bislang noch weniger bekannter Komponisten.

Textquelle: http://www.hannoversche-hofkapelle.de/
Bildquelle: http://www.hannoversche-hofkapelle.de/presse.php

 

Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel

studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zunächst Kirchenmusik und legte dort das Staatsexamen als A-Kirchenmusiker ab.
Aufbaustudien in den Meisterklassen von Prof. Edgar Krapp und Prof. Helmuth Rilling rundeten seine Ausbildung mit dem Orgel-Konzertexamen und dem Chor-Dirigentendiplom ab. Sein besonderes Interesse an der barocken Figuren- und Affektenlehre brachte ihn bald mit herausragenden Interpreten der "Alten Musik" zusammen. Bereits während seiner Studienzeit baute er die breit gefächerte, umfangreiche Bach-Chor-Arbeit in Siegen auf. So zählt dieser Chor heute mit Recht zu den herausragenden Ensembles in NRW.

Text- und Bildquelle: http://www.bachchor.de/joomla/index.php/de/about-de/conductor-de

Sa. 9.03.2019 - H-Moll-Messe

Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel
Collegium vocale Siegen
Die Hannoversche Hofkapelle