Kirchenmusik

Ev. Kirchengemeinde Plettenberg

Sa. 15.06.2019 19 Uhr: MISATANGO “Misa à Buenos Aires” von Martin Palmeri

MISATANGO “Misa à Buenos Aires”

von Martin Palmeri

Samstag, 15. Juni 2019, 19 Uhr
Christuskirche


Bachchor Siegen

Der Siegener Bach-Chor ist ein überregionaler Chor mit rund 140 Sängerinnen und Sängern. Sein Repertoire umfasst geistliche und weltliche Chormusik aller Stilepochen. Schwerpunkt der Chorarbeit in den letzten Jahren waren insbesondere Oratorien und Messen der Romantik.
Aber immer wieder rückt selbstverständlich die lebendige, rhetorische Erarbeitung der Musik Johann Sebastian Bachs ins Zentrum, sowohl in Konzerten als auch in den regelmäßigen Kantaten-Gottesdiensten.
Turnusmäßig werden Konzertzyklen unter Einbeziehung namhafter Interpreten veranstaltet, die jeweils einen Komponisten in den Mittelpunkt stellen. So konnten bereits Bach, Mozart, Mendelssohn, Brahms und Reger in ihrer umfassenden kompositorischen Vielfalt dargestellt werden. Der Chor arbeitet in Vokalgruppen verschiedener Größenordnung:  dem Bach-Chor, dem Kammerchor und dem kleinen Ensemble "Collegium vocale".
Dies ermöglicht eine den jeweiligen stilistischen und interpretatorischen Anforderungen angemessene Musizierpraxis. Der Chor konzertiert im In- und Ausland. Auftritte führten ihn immer wieder in zahlreiche europäische Länder und nach Israel.

Text- und Bildquelle: http://www.bachchor.de/joomla/index.php/de/about-de/ensembles-de/bach-chor-siegen


MISATANGO „Misa à Buenos Aires“
Wer musikalisch "Messe" sagt, der denkt für gewöhnlich an Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, usw. usf. Doch auch in anderen Ländern gibt es hörenswerte Vertonungen der Mess-Liturgie, und dass in Argentinien eine Messe anders klingt, als in deutschen Landen: Wen wundert's?
Das Hör-Erlebnis, eine Messe im Nuevo-Tango-Klang zu vernehmen ist dann aber doch eine Überraschung: So also kann geistliche Musik auch klingen. Dabei gab es schon einmal einen Welterfolg der argentinischen geistlichen Musik, der global ein Multimillionenseller wurde: Die Misa Criolla von Ariel Ramírez. Sie war in den 1960er-Jahren ein Ohrenöffner für Christen in aller Welt, für die dieses Stück wie kein anderes die Sakralmusik Lateinamerikas verkörperte.
Diese Zeiten sind aber lange her, und es ist an der Zeit, ein neues Stück, komponiert von einem Komponisten unseres Jahrhunderts, auf den Plan zu rufen: Die Misa a Buenos Aires von Martín Palmeri.
Martin Stötzel wird mit dem  Bach-Chor Siegen und dem Tango-Orchester El Aroyo  dieses wunderbare Stück zu Gehör bringen, unterstützt durch prominente Solisten, darunter eine wandelnde Legende des Bandoneons: Rocco Heins.

Text- und Bildquelle: https://www.naxos.de/neuheiten/0845221053431/


Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel
studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zunächst Kirchenmusik und legte dort das Staatsexamen als A-Kirchenmusiker ab.
Aufbaustudien in den Meisterklassen von Prof. Edgar Krapp und Prof. Helmuth Rilling rundeten seine Ausbildung mit dem Orgel-Konzertexamen und dem Chor-Dirigentendiplom ab. Sein besonderes Interesse an der barocken Figuren- und Affektenlehre brachte ihn bald mit herausragenden Interpreten der "Alten Musik" zusammen. Bereits während seiner Studienzeit baute er die breit gefächerte, umfangreiche Bach-Chor-Arbeit in Siegen auf. So zählt dieser Chor heute mit Recht zu den herausragenden Ensembles in NRW.

Text- und Bildquelle: http://www.bachchor.de/joomla/index.php/de/about-de/conductor-de

Sa. 15.06.2019 - MISATANGO “Misa à Buenos Aires”

Kirchenmusikdirektor Ulrich Stötzel
Bachchor Siegen